Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

RSSPrint

Die kirchliche Trauung

Die Liebe zwischen zwei Menschen ist ein Geschenk Gottes. Sie verbindet sie auf ihrem gemeinsamen Lebensweg. Deshalb stehen bei einer evangelischen Trauung die Dankbarkeit für das Geschenk der Liebe und der Segen Gottes für das gemeinsame Leben des Paares im Vordergrund.

Im Gottesdienst wird dafür gebetet, dass Gott das Paar begleite und schütze, damit aus den Träumen und Lebensplänen Gutes entstehe. Die Gemeinde bittet Gott darum, dem Paar auch durch Krisen hindurchzuhelfen und die Partnerschaft zu festigen. Die kirchliche Trauung wird als ein sehr persönlicher Gottesdienst in der festlichen Atmosphäre einer Kirche gefeiert.

Liebes Brautpaar,

wir freuen uns sehr, dass Sie in unserer Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe Ihre Trauung feiern möchten und für Ihre Ehe Gottes Segen erbitten wollen.

 

Unter Beachtung der jeweils aktuellen Hygiene- und Covid-19-Schutz-Verordnung können Trauungen gefeiert werden. Bitte fragen Sie dazu in der Küsterei, was gerade zulässig ist und wie viele Personen zeitgleich in der Kirche sich aufhalten dürfen. Derzeit wird aufgrund der immer noch herrschenden Pandemie weiterhin empfohlen. die Abstandsregel von 1.5 Metern und das Tragens einer FFP2-Maske empfohlen.

Vorab möchten wir Ihnen zu diesem Vorhaben einige praktische Informationen geben:

Für eine Trauung in unserer Kirche brauchen Sie neben dem ausgefüllten Anmeldeformular ein Dimissoriale Ihrer Kirchengemeinde, sowie Tauf- und Konfirmationsurkunden. Das Dimissoriale (lat. „Entlassschein“) ist eine Bestätigung, die es erlaubt, eine kirchliche Amtshandlung aus bestimmtem Anlass bei einer anderen als der eigenen Kirchengemeinde durchführen zu lassen. Es wird von der Pfarrerin oder dem Pfarrer der eigenen Kirchengemeinde ausgestellt.

So früh wie möglich sollten Sie den Termin der Trauung per Mail oder telefonisch durch die Küsterei bestätigen lassen. Besonders Termine in den Sommermonaten sind sehr begehrt und oft frühzeitig vergeben. Häufig finden am Wochenende mehrere Trauungen statt. Deshalb haben wir vor allem für den Samstag Zeitfenster für das Ankommen, den Traugottesdienst, die Fotos vor der Kirche und die Abfahrt mit einem zeitlichen Umfang von 1 1/2 Stunden eingerichtet:

1.    Zeitfenster: 11:15 - 12:45 Uhr Gottesdienstbeginn: 11:30 Uhr

2.    Zeitfenster: 13:15 - 14:45 Uhr Gottesdienstbeginn: 13:30 Uhr

3.    Zeitfenster: 15:00 - 16:30 Uhr Gottesdienstbeginn: 15:00 Uhr

Wir bitten alle sehr, sich an den Rahmen dieser Zeitfenster zu halten, damit Sie bei Ihrer Feier nicht gestört werden und die anderen Veranstaltungen auch reibungslos anlaufen können.

 

Pro Zeitfenster beträgt die Aufwandsentschädigung für den Traugottesdienst 500 €.

Der Betrag versteht sich als Sockelbetrag (für Altarschmuck, Orgelbegleitung, Heizung, Verwaltung etc.)

Bitte überweisen Sie Ihre Zahlung auf folgendes Konto:

Empfänger: Ev. Kirchenkreisverband Berlin Süd-West

IBAN: DE18 5206 0410 0003 9663 99

BIC: GENODEF1EK1

Verwendung: Nikolskoe, TRG Termin, Namen der Eheleute

 

Erst nach Eingang der Zahlung wandeln wir die Vormerkung (vorbehaltlich der zu klärenden kirchenrechtlichen Formalitäten) in eine verbindliche Anmeldung um.

Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ( gern digital) ein:

·        Taufnachweise

·        Konfirmationsnachweise

·        Bescheinigung über Ihre Kirchenmitgliedschaft von Ihrer Heimatgemeinde (Dimissoriale)

·        Angabe des ausgewählten Trauspruchs

·        Eine Bestätigung Ihrer standesamtlichen Trauung (sobald diese vorliegt)

 

Die Musikauswahl für Ihren Traugottesdienst treffen Sie bitte mit unserer Organistin Frau Böttcher per Email: kimu.nikolskoe-wannsee(at)gmx.de.

 

Bitte vereinbaren Sie ab ca. 6 Wochen vor Ihrer Trauung mit uns einen Termin für ein Gespräch, in dem wir Ihnen vor Ort die Räumlichkeiten zeigen und eventuelle Fragen beantworten, den äußeren Ablauf und die Gestaltung des Gottesdienstes mit uns persönlich zu besprechen. Planen Sie genügend Zeit ein, um Ihre Hochzeitsvorbereitungen den besonderen Gegebenheiten in Nikolskoe anzupassen.

Folgende Informationen sollten Sie beachten:

  • Der Brautwagen kann bis zum Parkplatz neben der Kirche fahren und dort parken.
    Dies gilt auch für Kutschen. Weitere Fahrzeuge haben leider keinen Platz!

  • Wenn Blumen gestreut werden, bitten wir Sie, diese beim Auszug erst außerhalb der Kirche streuen zu lassen. Von anderen Dingen, die über die Brautleute gestreut werden können, wie Reis, Konfetti, Glimmer, Geld usw., bitten wir abzusehen, da wir sowohl die Verwendung von Plastik vermeiden, als auch keine Nahrungsmittel vergeuden wollen. Darüber hinaus haben wir für die entsprechende Reinigung der Kirche und ggf. des Waldes keine personellen Möglichkeiten.

  • Bitte denken Sie auch daran, dass das Rauchen im Wald nicht erlaubt ist. An der Treppe im Außenbereich der Kirche stehen Aschenbecher bereit.

  • Während des Gottesdienstes bitten wir Sie, möglichst nur nach Rücksprache mit dem Pfarrer / der Pfarrerin zu fotografieren. Eine Videokamera kann gerne auf der Seitenempore installiert werden, um die Trauung aufzuzeichnen, nicht jedoch auf der Orgelempore und der Kanzel. Bitte beachten Sie, dass Aufnahmen mit Drohnen nicht gestattet sind, da in Wannsee ein Überflugverbot besteht wegen des Kernforschungsreaktors vom Hahn-Meitner-Institutes. 

 

Bitte geben Sie unsere Informationen auch an Ihre Gäste weiter.

Mit guten Wünschen für Ihre Hochzeitsvorbereitungen und für eine gesegnete Trauung grüßen Sie

die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und das Kuratorium
der Evangelischen Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe

 

Letzte Änderung am: 22.07.2022